Bequem kostenlos Bargeld abheben – mit der Karte der Deutschen Bank

C.R.E.A.M. = Cash rules everything around me

Spätestens nach meinem dritten Mal in den USA kann ich das bestätigen. Man kann das schönste Leben hier haben, sofern man genügend Geld hat. Was es einem schon sehr erleichtert, ist die Möglichkeit nahezu überall mit Karte zu zahlen. Allerdings nicht überall…

Und damit einen nicht schon die Abhebungsgebühren auffressen, gibt es die Deutsche Bank Card. Ich kann euch garantieren: SEHR nützlich!

Besonders wenn ihr hier nur für einen Road Trip seid und auch mal raus aus den Städten wollt, solltet ihr parallel zu euren Geldkarten immer genügend Cash dabei haben. Für meine Zeit in Los Angeles ist definitiv auch ein Kurztrip nach Arizona zum Lower Antelope Canyon geplant. Das sagt euch nichts? 10$, dass ihr die Bilder vom LAC schon mal irgendwo gesehen habt. Dort wird man von Indianern durch den Canyon geführt – und die haben es z.B. nicht so mit Karten.

Ihr merkt, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten braucht man gelegentlich den ein oder anderen Dollar in der Tasche. Es gibt hier von allem zu viel. Parallel ist die Lücke zwischen Armut und Reichtum enorm. Und auch politisch läuft hier nicht alles rund.

Und trotzdem spürt man hier in Los Angeles unvergleichliche Vibes. Eine Gelassenheit, die seines gleichen sucht. Wandert man z.B. hoch auf den Runyon, kann man dem Lärm dieser Stadt entkommen. Geht man wieder runter, hat man das Gefühl im Mittelpunkt der Welt zu sein. Einfach unglaublich. Daher bleibt die USA nach wie vor ein Land, in dem ich gerne temporär leben würde. 

Und damit das mit dem Geld hier auch klappt, wird es Zeit, dass ich euch das Deutsche Bank Konto mal etwas näher bringe…

Mit dem Deutsche Bank Konto könnt ihr bei allen Partnerbanken der Deutschen Bank in über 60 Ländern kostenlos Bargeld abheben. Bei meiner Reise durch L.A. ist das z.B. die Bank of America – und die ist hier überall.

Welche Länder und Banken dazugehören, könnt ihr ganz bequem auf deutschen-bank.de/reise nachlesen.

Bleibt nur noch die Frage, woher ich das ganze Geld für die vielen Reisen herbekommen soll. Vielleicht ‘ne Bank überfallen?! Gute Kontakte habe ich jetzt ja …

Dieser Blog-Beitrag wird von der Deutschen Bank unterstützt.

Start typing and press Enter to search